Menü

Vorbereitung für Hospizhelferinnen und Hospizhelfer


Der Christophorus Hospiz Verein e.V. widmet sich als gemeinnütziger, überkonfessioneller Verein der Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen und deren Zugehörigen.

Etwa 250 Hospizhelferinnen und Hospizhelfer unterstützen derzeit diese Arbeit durch ihr ehrenamtliches Engagement.

Die Vorbereitung umfasst ca. 100 Unterrichtseinheiten und gliedert sich in drei Phasen:

  • Einführungsseminar
  • Vertiefungsseminar (inkl. Praktikum) und
  • begleitetes Praxisseminar mit verpflichtenden Fortbildungen

Vertiefungsseminare werden nicht öffentlich ausgeschrieben und haben neben der Teilnahme an einem Einführungsseminar ein Aufnahmegespräch zur Voraussetzung.

Weitere Informationen dazu, sowie zum begleiteten Praxisseminar finden Sie am Ende dieser Seite in der Rubrik Informationsmaterial CHV Info Hospizhelfer Vorbereitung.

Einführungsseminar


Unabhängig, ob Sie Hospizhelfer werden möchten oder einfach nur am Thema Hospiz und Sterbebegleitung interessiert sind – unsere Einführungsseminare sind offen für alle Interessierten. Es ist das erste von drei verpflichtenden Modulen der Vorbereitung zur Hospizhelfertätigkeit.

Das Seminar umfasst sechs Seminarabende oder vier Nachmittage, oder zwei ganze Tage Freitag und Samstag (insgesamt ca. 16 Unterrichtseinheiten).

Inhalte:

  • Die Hospizidee und ihre Umsetzungsmöglichkeiten
  • Berichte aus der Praxis der Hospiz- und Palliativbetreuung
  • Die eigene Einstellung zu Sterben und Tod
  • Kommunikation mit sterbenden Menschen und ihren Angehörigen
  • Möglichkeit ehrenamtlicher Mitarbeit im CHV
  • Was ist Trauer? Was kann Trost sein?


Seminargebühr € 75,- bzw. für Mitglieder des CHV € 40,-

 

Vertiefungsseminar


Dieses Seminar richtet sich an Menschen, die an einem späteren Einsatz als Hospizhelferin bzw. Hospizhelfer interessiert sind und die im Einführungsseminar vermittelten Inhalte vertiefen möchten.

Voraussetzungen für die Teilnahme am Vertiefungsseminar sind:

  • abgeschlossenes Einführungsseminar
  • ein Auswahlgespräch zur Abklärung der Motivation
  • ausreichend Zeit, um an allen Einheiten des Seminars teilnehmen zu können.

Im Mittelpunkt der gemeinsamen Arbeit stehen die Patienten, die Angehörigen, deren Bedürfnisse und Nöte sowie unsere Möglichkeiten, sie unterstützend zu begleiten. Das Vertiefungsseminar ist keine therapeutische Selbsterfahrung und ersetzt keine Trauergruppe.

Ziele:

  • Informationen zur Hospiz- und Palliativbetreuung
  • Befähigung zur Begleitung sterbender Menschen und ihrer Angehörigen
  • Auseinandersetzung mit eigenen Erfahrungen, Vorstellungen und Haltungen zu Sterben Tod und Trauer
  • Klärung von Tätigkeitsprofil und Rolle ehrenamtlicher Hospizhelfer

Dauer und Form:
Das Vertiefungsseminar umfasst ca. 70 Unterrichtseinheiten und erstreckt sich über einen Zeitraum von 12 Wochen. Es untergliedert sich in 4 ganztägige Einheiten und in wöchentlich stattfindende Nachmittagsseminare. Ein Praktikum im stationären Hospiz oder im Alten- und Pflegeheim von 10 Stunden (3 – 4 Besuche) ist verpflichtender Bestandteil des Vertiefungsseminars.

Seminargebühr für das Vertiefungsseminar: € 175. bzw. für Rentner und Mitglieder des CHV € 150,-

 

Hier geht es zur Webseite des Christophorus Hospiz Instituts für Bildung und Begegnung, wo Sie sich für ein Einführungsseminar anmelden können.

Informationsmaterial

Details / Download

Einführungs- und Vertiefungsseminare 2019

Ehrenamtliche Mitarbeit / Stand 2016

Ansprechpartnerin

Birgit Reindl
Tel.: 089 / 13 07 87 - 28
reindl@chv.org

Lernen Sie uns kennen:
Robert Milbradt

Team Soziale Arbeit

Wir freuen uns über Spenden!

Bank für Sozialwirtschaft
Konto: 98 555 00
BLZ: 700 205 00
IBAN DE71 7002 0500 0009 8555 00
BIC BFSWDE33MUE

Zur Online-Spende »