Menü

"Und die Welt steht still ... Letzte Lieder und Geschichten am Lebensende"

Vom Christophorus Hospiz Verein e.V. München begleitete Menschen haben von bedeutsamen Liedern ihres Lebens erzählt. Ihre "musikalischen Vermächtnisse" werden jetzt aufgeführt und ihre Geschichten dazu erzählt. Wir laden Sie herzlich ein, mit uns auf diese Weise die Einmaligkeit des Lebens zu feiern.

Samstag, 7. Oktober 2017, 19.30 Uhr
St. Lukas München, Mariannenplatz 3


Eine Veranstaltung des Christophorus Hospiz Vereins e.V. München (CHV)
Schirmherrschaft: Oberbürgermeister Dieter Reiter und Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler

Eintritt frei, kein Kartenvorverkauf. Um Spenden für die Arbeit des CHV wird gebeten.

Es erwartet Sie eine bewegende Aufführung zwischen choreografiertem Live-Konzert, Theater, Lesung, Tanz und Video-Installation von Schlager über Pop bis Klassik und Stille, die berührt und scheinbar widersprüchliche Gefühle wie Trauer, Dankbarkeit, Angst, Heiterkeit, Zuversicht und Schmerz vereint und die vom nahen Tod, aber vor allem vom Leben erzählt.

Ehrenamtlich wirken u.a. mit:
Marianne Sägebrecht, Christoph Maria Herbst

Aufgeschrieben und nacherzählt von:
Stefan Weiller (Projektinitiator)

Musikalisch interpretiert von:
Lukas-Chor München unter Leitung von Tobias Frank
Benjamin Beck (Viola)
Mareike Bender (Mezzosopran)
Franziska Brandis (Cello)
Theo Degler (Akkordeon)
Julian Habermann (Tenor)
Kilian Haiber Band
Anna-Sophia Lang (Violine)
Monica Rincon (Harfe)
Ralf Sach (Klavier, Orgel, musikal. Gesamtleitung)
Christina Schmid (Sopran)
Christian Undisz (Kontrabass)
Heike Wagner (Klavier)
Prof. Matthias Weber (Kontrabass)

Weiterhin u.a. wirken mit:
Lucia Aran (Tanz)
Birgitta Assheuer (Rezitation)
Ralf Kopp (Video)

(Änderungen vorbehalten)

Lesen Sie mehr über das Projekt
"Und die Welt steht still ... Letzte Lieder & Geschichten am Lebensende"

Zum Flyer  geht es hier.