Menü

Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV)

Menschen mit einer unheilbaren und fortschreitenden Erkrankung mit Symptomen, die eine spezielle Behandlung notwendig machen, können eine Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung in Anspruch nehmen. Dies ist zum Beispiel bei starken Schmerzen, Atemnot, schwer zu versorgenden Wunden, belastender Übelkeit und Erbrechen oder Angstzuständen der Fall.

Seit 2007 hat jeder Bürger nach dem Sozialgesetzbuch Anspruch auf eine Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV) zu Hause, im Pflegeheim oder auch im stationären Hospiz.
Die SAPV wird ärztlich verordnet und umfasst je nach Situation Beratung, Koordination oder Versorgung. Die Verordnung wird durch die Krankenkassen überprüft.

Seit 2009 ist der CHV Träger eines spezialisierten Palliative Care-Teams aus Ärzten, Pflegekräften, Sozialarbeitern, Therapeutinnen und einem Seelsorger. Die Begleitung und Versorgung in der SAPV erfolgt in Absprache mit der Hausärztin bzw. dem Hausarzt und den weiteren ambulanten Fachdiensten.

Was leistet das Palliative Care-Team?

  • Beratung von Patienten, Angehörigen und Anleitung von Pflegenden
  • Beratung von Hausärzten und ambulanten Fachdiensten
  • Aufbau und Koordination eines Betreuungsnetzes
  • Schmerztherapie und Symptomkontrolle
  • Hausbesuche
  • Vorbeugen von Krisensituationen (z.B. Notfallplan)
  • im Bedarfsfall 24-Stunden-Rufbereitschaft
  • ethisch-rechtliche Beratung zu lebensverlängernden Maßnahmen
  • Förderung der Selbsthilfekräfte und Unterstützung der Familie
  • u.v.m.

Kosten:
Die Aufwendungen für die SAPV tragen die gesetzlichen Krankenkassen. Um den bürokratischen Aufwand möglichst niedrig zu halten, haben die meisten Teams in Bayern Pauschalen ausgehandelt, die pro Patient und Verordnungsstufe nur einmal bezahlt werden. Verordnende Ärzte erhalten für die Ausstellung einer Verordnung eine Pauschale. Für die Betroffenen selbst ist die Unterstützung kostenfrei. Privatversicherte Menschen müssen mit ihrer Versicherung klären, ob die pauschalen Kosten übernommen werden.

Ansprechpartner:

Dr. Monika Lieb, lieb@chv.org
Dr. Holger Wegner, wegner@chv.org

Informationsmaterial

Details / Download

Ambulanter Hospizdienst / Stand 2015

Palliative Care Team

Aufnahme

Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV)

Jessica Brüchner
Aufnahme-Koordination
Tel.: 089 / 13 07 87 - 61
bruechner@chv.org

Wir freuen uns über Spenden!

Bank für Sozialwirtschaft
Konto: 98 555 00
BLZ: 700 205 00
IBAN DE71 7002 0500 0009 8555 00
BIC BFSWDE33MUE

Zur Online-Spende »